Verband getrennterziehender Eltern
 

gleiche Rechte - gleiche Pflichten

Wissenschaft 

Wissenschaftler beschäftigen sich vor allem mit der Frage, ob die gemeinsame Elternschaft und die Doppelresidenz im Interesse der Kinder liegt. 

Internationale Fachwissenschaftler und Praktiker sind sich weitgehend einig, dass die gemeinsame Elternschaft für den Großteil der betroffenen Kinder sehr förderlich ist. Bei großen empirischen Studien schneiden die Kinder und Jugendliche, die auch nach Trennung in Arrangements gemeinsamer Elternschaft aufwachsen bei Indikatoren von Wohlergehen und Leistungsfähigkeit bis Stessresistenz regelmäßig signifikant besser ab, als diejenigen in einer Einzelresidenz klassischer Prägung. 

Davon unbenommen ist die vollkommen banale Feststellung, dass es Eltern gibt, die nicht gut für ihre Kinder sind. Diese Eltern werden auch in einer Doppelresidenz nicht zu liebevollen verantwortungsvollen Personen, sondern müssen wie in jeglicher Sorgekonstellation von ihren Kindern ferngehalten werden bzw. erst unter Beweis stellen, dass sie die Notwendigen Voraussetzungen für Kindsorge mitbringen. 

 
 
 
E-Mail
Infos